Neues Jugendforum wird gegründet – Mach mit!

Im September hatten sich ca. einhundert Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen von Hildesheimer Schulen zur Veranstaltung „Hildesheim diskutiert – ich bringe mich ein!“ zusammengefunden, um über politiktheoretische und konkrete lokalpolitische Fragen zu diskutieren. Dabei kam immer wieder das Jugendforum zur Sprache, das in Hildesheim jahrelang aktiv war und zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen durchgeführt hat.


Aufmerksam verfolgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Präsentation von Bürgermeisterin Ruth Seefels. Aufmerksam verfolgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Präsentation von Bürgermeisterin Ruth Seefels.

Das Jugendforum verstand sich als Interessenvertretung von Hildesheimer Jugendlichen und als Ansprechpartner für Rat und Verwaltung der Stadt Hildesheim. In der Zeit von 2006 bis 2013 war das Jugendforum durch eigene Satzung organisiert in Mitgliederversammlung, Parlament, Vorstand und Arbeitsgruppen.


Riesiges Interesse brachten die Jugendlichen der Veranstaltung „Hildesheim diskutiert“ entgegen, die im September im Ratssaal stattfand. Riesiges Interesse brachten die Jugendlichen der Veranstaltung „Hildesheim diskutiert“ entgegen, die im September im Ratssaal stattfand.

Seit einiger Zeit ist das Jugendforum nun nicht mehr aktiv und bei „Hildesheim diskutiert“ wurde schnell klar, dass sich dies ändern muss. Daher sind alle interessierten Jugendlichen im Alter von 12 bis 21 Jahren eingeladen, am Donnerstag, 3. Dezember, 14.30 Uhr, an der Gründungsveranstaltung des neuen Jugendforums im Rathaus, Markt 1, Sitzungssaal Gustav Struckmann (2. OG, Raum 209), teilzunehmen. Die Begrüßung übernimmt Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer.

Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, auf die Organisation des Forums selbst von Anfang an Einfluss zu nehmen: Was soll wie von wem wann umgesetzt werden? Was brennt unter den Nägeln? Was sind die Perspektiven für Jugendliche in Hildesheim? Mit diesen und anderen Fragen werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung beschäftigen. Auch ein neuer Vorstand wird gewählt.